vita

Die eher strenge Formensprache der Geometrie ist meine berufliche Heimat als Architekt.

Da sich Gedanken, Bauchgefühl und Irritationen (Zufälle?) nur schwer planen und bauen lassen, finden sie sich außerhalb meiner beruflichen Aktivitäten auf Leinwand, Leinwandkarton aber auch allen anderen denkbaren und undenkbaren Untergründen - oft mit viel Farbe - oder als Foto wieder.

 

So entstehen aus Freude, Ärger, Leidenschaft, Verzweiflung, Euphorie, Wut, Liebe und allen anderen Gefühlsereignissen Ungeplante - aber doch irgendwie auch beabsichtigte Momentaufnahmen in Form von Bildern und Fotos. 

 


Ausbildung / antrieb

Da ich keine akademische oder sonst wie geartete Ausbildung als Künstler, Maler oder Fotograf habe, spielen tabellarische Infos hier keine Rolle.

  

Mein Antrieb ist der Spaß, die Lust und manchmal auch ein seltsam innerer Zwang, Bilder zu erzeugen. Mich an Ergebnissen - wenn sie denn gelungen sind und einen Moment einfangen oder eine Stimmung erzeugen - zu erfreuen und den Antrieb zum Weitermachen zu erhalten.

 

Natürlich freue ich mich, wenn Andere es auch so sehen, wenn es Gleichgesinnte gibt, die diese Momente mit mir teilen möchten und im besten Fall in mir eine Euphorie erzeugen, die meinem Antrieb Auftrieb gibt. 

Ausstellungen

2019:

- Mai, ARTMUC München

- Oktober, Art Fair New York

 

2020:

- April, Köln (in Vorbereitung)

- Mai, München (geplant)

- Juni, München (in Vorbereitung)

- Oktober, Frankfurt (geplant)